Geld anlegen: Das sind die zu erwartenden Zinsen

Das Tagesgeld wie auch das Festgeld sind mit Abstand die sichersten Formen der Geldanlage. Das ist auch der Grund, warum viele Anleger und Sparer den Produkten - trotz der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (kurz: EZB) - noch immer die Treue schwören. Denn aktuell befindet sich der Leitzins bei 0 Prozent - das heißt, auch die Sparzinsen der Tages- wie Festgeldkonten befinden sich auf einem ähnlichen Niveau. Der Grund für die Nullzinspolitik? Die Finanzkrise 2008. Während die US Notenbank FED den Zinssatz schön langsam wieder angehoben hat - derzeit befindet man sich zwischen 2 Prozent und 2,25 Prozent -, bleibt die EZB, allen voran der Vorsitzende Mario Draghi, dabei, die Nullzinspolitik fortzuführen. Geht man nach den aktuellen Entwicklungen, so bleibt der Leitzins wohl bis Ende 2019 bei 0 Prozent.

Bessere Konditionen bei langfristiger Veranlagung

Wer sich für die Variante Festgeld entscheidet, der darf sich auf eine bessere Verzinsung als bei dem Tagesgeld-Produkt freuen, weil die Banken mit der getätigten Festgeldeinlage länger arbeiten können. Zu beachten ist, dass eine längere Laufzeit automatisch für höhere Zinsen sorgt. Aktuell befinden sich die Zinssätze für ein eine einjährige Bindung zwischen 0,75 Prozent 1,010 Prozent. Wer sein Geld für 24 Monate anlegt, der darf sich auf einen Zinssatz zwischen 0,85 Prozent und 1,10 Prozent freuen. Bei einer dreijährigen Laufzeit gibt es einen Zinssatz zwischen 0,90 Prozent und 1,20 Prozent - wer sich für eine vierjährige Laufzeit entscheidet, der bekommt einen Zinssatz zwischen 1,250 Prozent und 1,31 Prozent präsentiert. Bindet man sich hingegen für fünf Jahre, so erhält man einen Zinssatz zwischen 1,35 Prozent und 1,40 Prozent angeboten. Wird hingegen eine zehnjährige Laufzeit gewählt, so darf sich der Anleger über einen Zinssatz zwischen 1,60 Prozent und 2,00 Prozent freuen.

Warum man sich für die Festgeld-Variante entscheiden sollte

Anders hingegen, wenn man sich für die Variante Tagesgeld entscheidet, weil man einen täglichen Zugriff auf das Guthaben haben möchte. Hier liegen die Zinssätze zwischen 0,05 Prozent und 0,6 Prozent. Berechnet man den Unterschied mit dem Tagesgeldrechner, so wird schnell klar, dass das Festgeld weitaus attraktivere Konditionen aufweist. Wer also auf das Guthaben für mehrere Monate (oder Jahre) verzichten kann, der sollte sich unbedingt für die Festgeld-Variante entscheiden.

Immobilien Siepe unterstützt sie bei allen Dingen rund um den Immobilienkauf bzw. das Mieten

Sie wollen eine Immobilie kaufen?

  • Ausführliche Beratung und Betreuung. Wir helfen Ihnen Ihre Traumimmobilie zu finden.
  • Wir suchen auch speziell in Ihrem Auftrag und beraten Sie bezüglich Preis, Lage und Ausstattung.
  • Wir führen für Sie die Vertragsverhandlungen durch.
  • Wir bereiten den Notartermin vor und stellen Ihnen vorab einen Vertragsentwurf zur Verfügung.
  • Auch nach dem Kauf betreuen wir Sie bis zur endgültigen Vertragsabwicklung weiter.
  • Sie möchten umbauen? Durch unsere Zusammenarbeit mit einem Architekten und mehreren Handwerksbetrieben helfen wir Ihnen schnell und kostengünstig bei Umbau und Modernisierung.
  • Auch für die Finanzierung Ihrer Immobilie erstellen wir Ihnen ein unschlagbares Angebot.
  • Wollen Sie Ihre Immobilie nicht selbst nutzen, suchen wir für Sie einen solventen Mieter.
  • Grundbuchprüfung
  • Gemeinsame Besichtigung vor Ort und Beantwortung aller Fragen

 

Sie wollen eine Immobilie verkaufen bzw. vermieten? Nutzen Sie auch hier mein umfangreiches Angebot.

  • Wir haben immer eine große Anzahl von möglichen Interessenten in unserem Bestand, denn wir werden aktiv tätig!
  • Wir helfen Ihnen den richtigen Wert für Ihre Immobilie zu ermitteln und erstellen einen Marketingplan für den Verkauf Ihrer Immobilie und unterrichten Sie regelmäßig über alle Verkaufsaktivitäten. Wir führen für Sie die Verkaufsverhandlungen durch.
  • Ermittlung der Verkehrswertes: Der Verkehrswert ist der am Wertermittlungsstichtag erzielbare Verkaufspreispreis einer Immobilie. Er wird mittels Sachwert,Ertragswert,Vergleichswert oder auf der Grundlage mehrerer der vorgenannten Verfahren ermittelt. In die Bewertung fließt außerdem die Lage am Grundstücksmarkt sowie die örtlichen Gegebenheiten ein.
  • Kaufvertragsvorbereitung sowie Begleitung zum Notar.
  • Verbreitung des Angebotes mit allen Daten und Photos in den Printmedien und im Internet.
  • Betreuung der Interessenten